Schreiben für die Website - Meine Tooltipps

Mit Word hat alles angefangen – Meine liebsten Schreib-Tools

  • 11. Juli 2019

Vor bald 20 Jahren musste ich die ersten Texte für meine Homepage schreiben. Das brachte mich damals ganz schön ins Schwitzen. Solche Texte zu schreiben lernt man nicht in der Schule. Leider. Dafür habe ich dort gelernt, mich ziemlich steif auszudrücken.

Damals gab es nur ein Tool das ich genutzt habe, um meine Texte zu schreiben: Word. Allerdings ein sehr rudimentäres Word, wenn ich es mit dem heutigen vergleiche.

Die Tools, die ich dir heute rund um’s Schreiben vorstelle, möchte ich nicht mehr missen. Trotzdem musst du noch selbst schreiben. Oder sagen wir lieber zum Glück gibt es kein Tool, dass dir diese Arbeit abnimmt.

Mit diesen 7 Tools schreibst du bessere Texte für deine #Website.

Click to Tweet

Wortliga

Wie gut lesbar und verständlich deine Texte sind, kannst du mit dem Tool «Wortliga» testen. Zu lange Sätze oder Sätze, die passiv geschrieben sind, werden farbig markiert.

Das hilft dir Schwächen in deinen Texten zu erkennen und allenfalls zu korrigieren.

Von dem Tool gibt es eine kostenlose Version. Mit dieser kannst du Texte bis 1300 Wörter analysieren lassen. Zusätzlich gibt es eine kostenpflichtige Premiumversion. Die Premiumversion ist nützlich, wenn du Texte von unbegrenzter Länge eingeben willst.

https://wortliga.de/textanalyse/

Schreiblabor

Dieses Tool hilft dir deine Texte zu analysieren. Du gibst deinen Text ein und bekommst eine Auswertung, wie viele lange Wörter oder Anglizismen du verwendest. Das Tool gibt noch viele weitere Infos zu deinem Text.

Du bekommst eine Einschätzung wie einfach oder schwierig dein Text zu lesen ist.

http://www.schreiblabor.com/textanalyse/

Rechtschreibeprüfung

Dieses kostenlose Tool zum Überprüfen meiner Texte habe ich vor einiger Zeit entdeckt und möchte es nicht mehr missen. Du kannst beliebig lange Texte einfügen und die Rechtschreibung überprüfen lassen.

Davor hast du noch die Möglichkeit einzustellen, ob du Schweizerin, Österreicherin oder Deutsche bist. Je nachdem wird etwas anders korrigiert.

https://rechtschreibpruefung24.de/

Woxikon

Hast du schon mal nach einem Synonym für ein Wort gesucht? Ein Wort, das besser beschreibt, was du gerade ausdrücken willst? Dann empfehle ich dir Woxikon. Du gibst das Wort ein, für das du ein Synonym suchst. Danach bekommst du eine riesige Auswahl an (meistens) passenden Wörtern angezeigt. Manchmal finde ich die Begriffe allerdings auch ziemlich schräg.

https://synonyme.woxikon.de/

Hypersuggest – Keywordplaner 

Keywords, die Schlüsselwörter für deine Website, sind sehr wichtig. Jeder Blogbeitrag, jeder Text auf deiner Website sollte auf einem Keyword aufgebaut sein.
Die Suche nach Keywords gestaltet sich oft nicht einfach. Ein tolles Tool für die Keywordsuche ist Hypersuggest.
Du hast verschiedene Möglichkeiten um nach entsprechenden Keywords zu suchen und siehst auch nach welchen Begriffen wie oft gesucht wird. Du kannst sogar nach W-Fragen (wer, wann, warum…), Youtube-Videos, Bilder und noch nach vielem mehr suchen.

https://www.hypersuggest.com/

Answer The Public

Wenn du wissen willst, was zu einem bestimmten Schlüsselwort gesucht wird, kannst du es bei Answer The Public eingeben. Du bekommst eine Auflistung von Fragen rund um dein Keyword.

Du kannst auch Deutsch auswählen, wenn du das Keyword eingibst. So bekommst du keine englischen Ergebnisse.

Das einzige was mich an diesem Tool stört, ist der Zappelphilipp auf der Startseite.

https://answerthepublic.com/

Ubersuggest

Unter den vielen Tools, die dir helfen die besten Keywords zu deinem Thema zu finden, gefällt mir Ubersuggest am besten. Es ist übersichtlich und klar.
Du kannst deinen Suchbegriff eingeben und die Schweiz auswählen. Danach bekommst du eine Übersicht wie viele Suchanfragen es zu dem Wort gibt. Es zeigt dir auch an wie schwierig es ist damit bei Google auf einer guten Position angezeigt zu werden.

Du kannst aber auch herausfinden, welches die besten Websites zu diesem Thema sind.

Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall.

https://neilpatel.com/ubersuggest/

So viele Tools!

Natürlich sollst du nicht alle diese Tools nutzen. Schau sie dir an und entscheide, welche für dich passen.

Ich schreibe noch immer meine Texte mit Word und gebe sie erst dann auf der Website ein. Das hilft mir schon im Vorfeld Rechtschreibfehler zu vermeiden.

Das Tool Rechtschreibung24 hilft mir dann meine Texte nochmals zu überprüfen. Danach liest meine Lektorin die Texte und gibt mir Feedback.

Wenn du deine Texte verbessern willst, musst du schreiben. Nur wenn du regelmässig und viel schreibst, werden deine Texte besser. Mir haben die Schreibworkshops von Gitte Härter enorm geholfen meinen Schreibstil und die Texte zu verbessern.

Schreiben für die Website - Meine Tooltipps

PIN IT

Hast du Lust mit mir zusammen deine Texte zu verbessern? Dann komm in den Workshop «Einfach bessere Texte».  

Achtung!
Nur 6 Teilnehmer können diesen intensiv betreuten Workshop buchen. Denn, ich möchte mich persönlich gut um dich und jeden einzelnen kümmern.

Hoi, ich bin Claudia Barfuss

Ich arbeite mit Menschen zusammen, bei denen die Tiere im Mittelpunkt stehen und die sich eine Homepage wünschen, die sie bei der Kundengewinnung unterstützt.

Ich begleite sie durch den Dschungel von Technik, Inhalten und Design. Wir arbeiten gemeinsam an ihrer neuen Website, damit sie sich mit ihr rundum wohl fühlen und neue Kunden anziehen.

Mehr von mir findest du auf:

Claudia Barfuss mit Hund und Katzen

Kommentar hinterlassen:

Twitter Facebook