Konkrete Tipps für deine Über mich Seite

Tipps für deine Über mich Seite

Vor 2 Wochen hast du im Blogartikel gelesen, warum die Über mich Seite so wichtig für dich ist. Du hast ausserdem erste Schreibtipps bekommen.

Heute wird es nun ganz konkret. Nachdem du diesen Artikel gelesen hast, kannst du dich hinsetzen und deine Über mich Seite (neu) schreiben.

Die Vorarbeit

Bevor du mit dem Schreiben deiner Über mich Seite beginnst, solltest du dich vorbereiten. Dafür habe ich einige Leitfragen zusammengestellt.

Das hilft dir, denn danach kannst du die Über mich Seite aus den Antworten zusammenstellen.

So geht’s

Das wichtigste zuerst:

  • Du musst nicht jede der Fragen, die ich etwas weiter unten notiert habe beantworten.
  • Nimm diejenigen, die dich ansprechen.
  • Du musst dich damit wohlfühlen.
  • Du schreibst ziemlich viel auf in den nächsten Minuten.
  • Du wirst nicht alles auf deiner Über mich Seite benötigen. Aber es hilft dir herauszufinden was wirklich wichtig ist.

Stell dir einen Timer, damit du nicht Zeit vergeudest. Damit du die Texte nicht ausformulierst, solltest du unter einem gewissen Zeitdruck arbeiten. Ich empfehle dir maximal 30 Minuten dafür aufzuwenden.

Stell dir vor, du sitzt mit einer Freundin zusammen und die stellt dir diese Fragen. Beantworte sie so, wie du mit ihr sprechen würdest. Persönlich, humorvoll und manchmal auch emotional. Einfach so wie du bist.

Die Fragen zur Über mich Seite:

Ich habe die Fragen in 3 Kategorien aufgeteilt, damit es nachher einfacher ist die passenden Textstellen wieder zu finden.

Kundennutzen

  • Wie machst du deine Kunden glücklich? 
    Gibt es etwas, dass du immer wieder von deinen Kunden am Ende eines Auftrags oder der Zusammenarbeit hörst? Oder das regelmässig in den Referenzen auftaucht. Zum Beispiel, dass du sehr zuverlässig bist? Oder ganz einfach erklären kannst?
  • Gibt es Menschen, denen du speziell gut helfen kannst? Zum Beispiel einer bestimmten Berufsgruppe.
Konkrete Tipps für deine Über mich Seite
  • Hast du besondere Erfahrungen/Ausbildungen, die für ganz bestimmte Menschen nützlich sind? Nehmen wir an du bist Trainerin. Dann könnte es sein, dass du speziell Menschen mit Hunden aus dem Tierschutz hilfst. Oder hast du ein Händchen dafür Freizeitreiter bei der Gymnastizierung ihres Pferdes zu helfen?

Dein WARUM und deine Fähigkeiten

  • Aus welchem Grund hast du deinen Beruf ergriffen? Wieso stehst du jeden Morgen auf und freust dich auf die Arbeit?
  • Gibt es eine spannende Story, warum du genau das Angebot für deine Kunden ausgearbeitet hast?
  • Welche Aus- und Weiterbildungen hast du gemacht? Warum waren sie so wichtig für die Arbeit, die du jetzt machst?
  • Machst du etwas ganz anders als alle anderen in deinem Beruf? Wenn ja, was und warum?

Wer bist du?

  • Was machst du in deiner Freizeit?
  • Gibt es eine lustige/schräge/besondere Geschichte über dich?
  • Was würdest du nie machen, weil es nicht mit deinen Werten übereinstimmt?
  • Wenn du dir selbst einen Rat geben könntest, wie würde der lauten?
  • Notiere dir die Antworten auf diese Fragen in einem Rutsch. Denk nicht zu viel darüber nach, sondern lass die Antworten einfach aus dir raus fliessen.
  • Wenn du lieber sprichst als schreibst, kannst du sie auch einfach in dein Handy sprechen.
  • Denk daran, du wirst nicht alles brauchen und den Text noch richtig ausformulieren. Hier geht es nur darum dir einen Pool mit Informationen zu schaffen, aus denen du danach schöpfen kannst.
  • Nun legst du deine Antworten auf die Seite. Am besten du schläfst eine Nacht darüber und machst erst am nächsten Tag weiter.

So geht es weiter

Nimm einen Leuchtstift in die Hand und lies in Ruhe deine Antworten durch. Markiere alles was dir besonders gefällt mit dem Leuchtstift.

Du hast nun die Grundlage für deine Über mich Seite geschaffen. Nun musst du aus den Antworten nur noch die Über mich Seite formulieren.

Im nächsten Schritt zeige ich dir wie der Aufbau sein könnte.

Die Über mich Seite muss für dich und deine Interessenten funktionieren. Deshalb bekommst du bei mir nur Tipps und keine fixen Regeln.

Click to Tweet

Der Aufbau deiner Über mich Seite

Natürlich ist jede Über mich Seite einzigartig, das muss sie sein. Trotzdem haben sich gewisse Elemente herauskristallisiert, die auf den meisten Über mich Seiten vorhanden sind. Schau hin, ob diese Elemente für dich passen. Wenn nicht, lass sie weg.

Das einzige, das meiner Meinung nach, auf jede Über mich Seite gehört, ist ein Foto von dir.

  • Der Einstieg: Hier will der Leser ganz konkret wissen, ob du ihm helfen kannst. Welchen Nutzen hat er davon, wenn er weiterliest. Dir noch mehr Zeit opfert.
  • Dein Warum: Nun hast du die Aufmerksamkeit des Lesers gewonnen. Der Zeitpunkt ist günstig, um ihm mitzuteilen, warum die Zusammenarbeit mit dir perfekt für ihn ist.
  • Social Proof: Lass deine Kunden sprechen. Idealerweise hast du auch auf der Über mich Seite mindestens eine Referenz, die dem Leser zeigt, wie du deinen Kunden hilfst.
  • Persönliches: Wer bist du? Zeig den Menschen hinter der Arbeit. Hier kannst du dich als Mensch zeigen. Damit wirst du greifbar, du bekommst ein unverwechselbares Gesicht.
  • Kontaktmöglichkeiten: Gib dem interessierten Leser die Möglichkeit mit dir in Kontakt zu treten. Biete zum Beispiel ein kostenloses Kennenlerngespräch an. Oder verweise auf deinen Newsletter. Lass ihn einfach nicht im Regen stehen, sondern gib ihm die Möglichkeit rasch und einfach mit dir in Kontakt zu treten.

Für mich gibt es nur eine Regel für die Über mich Seite: Es muss ein Foto von dir zu sehen sein. Alles andere ist individuell.

Click to Tweet

Die Über mich Seite ist fertig

Wenn du fertig bist, dann lies als erstes den Text laut. Wie fühlst du dich damit? Wie klingt der Text? Schlaf allenfalls nochmals eine Nacht drüber.

Wenn du alles stimmig findest, dann zeig deine Über mich Seite einer Freundin oder jemandem aus deiner Familie. Frag sie ob sie dich wiedererkennen.

Gibt es noch Dinge, die du anpassen möchtest? Dann mach das und schalte die Seite auf.

Denk daran, du kannst und musst (!) diese Seite regelmässig überarbeiten. Dieser Gedanke hilft meinen Kunden meistens den Schritt zu wagen und die Seite online zu stellen.

Ich weiss, dass das Mut braucht. Denn nun bist du mit deiner Persönlichkeit plötzlich sichtbar. Für die ganze Welt da draussen.

Tipps zu den Bildern für deine Über mich Seite bekommst du in diesem Video:

Ich bin gespannt wie es dir mit deiner Über mich Seite geht. Haben dir meine Tipps geholfen? Hast du Anregungen oder zusätzliche Tipps? Dann schreib doch in die Kommentare.

In 2 Wochen wird’s dann technischer, da geht es um Baukastenssysteme für das Erstellen von Websites.

Hoi, ich bin Claudia Barfuss

Ich arbeite mit Menschen zusammen, bei denen die Tiere im Mittelpunkt stehen und die sich eine Homepage wünschen, die sie bei der Kundengewinnung unterstützt.

Ich begleite sie durch den Dschungel von Technik, Inhalten und Design. Wir arbeiten gemeinsam an ihrer neuen Website, damit sie sich mit ihr rundum wohl fühlen und neue Kunden anziehen.

Mehr von mir findest du auf:

Claudia Barfuss mit Hund und Katzen

Kommentar hinterlassen:

4 Kommentare
Füge Deine Antwort hinzu
Twitter Facebook