Testimonials – Unverzichtbar auf deiner Website – Claudia Barfuss – Webberatung für Tierunternehmer
Pudel im Sprung

Testimonials – Unverzichtbar auf deiner Website

Testimonials! Als ich das Wort vor einigen Jahren zum ersten Mal gehört habe, musste ich erst googeln, was es eigentlich bedeutet ?. Und jetzt habe ich einen Mini-Kurs zu diesem Thema erstellt.

Warum ist schnell erklärt. Empfehlungen von Kunden sind heute unverzichtbar, wenn du über deine Website neue Kunden gewinnen willst. Denn was zeigt einem Interessenten besser als ein Testimonial, dass du genau die oder der Richtige bist, um seine Probleme zu lösen?

Das leuchtete mir ein, denn ich selbst lese auch immer die Testimonials, bevor ich etwas kaufe. Besonders wenn es etwas in einer höheren Preislage ist.

Also einfach die Kunden fragen, ob sie mir eine Empfehlung schreiben?

Ganz so einfach ist es denn doch nicht, das habe ich bald festgestellt. Wenn du eine wirklich aussagekräftige Empfehlung haben möchtest, musst du klar sagen, was du willst. Natürlich nicht den Inhalt, aber die Rahmenbedingungen musst du vorgeben.

Was ist ein Testimonial?

Synonyme für Testimonial sind:

  • Empfehlung
  • Referenz
  • Kundenmeinung

Ein Kunde bewertet deine Arbeit aus seiner Sicht, er schreibt, wie er die Zusammenarbeit mit dir empfunden hat. Das tönt zwar sehr einfach, ist es aber leider nicht. Mehr dazu etwas weiter unten.

Empfehlungen unterstützen dich auf dreierlei Weise

1. Menschen glauben Menschen

Einerseits wie bereits oben genannt, hilft es Interessenten zu erkennen, ob sie sich eine Zusammenarbeit mit dir vorstellen können. Wenn sie lesen, wie du anderen Menschen mit den gleichen Problemen geholfen hast, gewinnen sie Vertrauen zu dir und deiner Arbeit.

Denn es ist erwiesen, dass Empfehlungen von anderen Menschen, auch wenn sie nicht berühmt oder mit dir befreundet sind, der wichtigste Faktor bei einer Kaufentscheidung sind.

Dieses Phänomen nennt man auch Social Proof.

Das kannst du auch ganz leicht testen. Überleg dir einfach, wie du Kaufentscheide triffst. Auf was legst du Wert?

2. Auch du glaubst anderen Menschen

Die Empfehlungen, die du bekommst und die dir aufzeigen, was du für deine Kunden bewirken konntest (ich gehe davon aus, dass du deine Arbeit gut machst) helfen dir allfällige Selbstzweifel zu überwinden.

Wir alle, besonders wir Frauen, neigen zu Selbstzweifeln. Bin ich wirklich gut genug, erreiche ich genug für meine Kunden?

Wenn du dich das, das nächste Mal fragst, geh auf deine Website und schau dir die Empfehlungen an. Und sofort fühlst du dich besser, denn du siehst schwarz auf weiss, was du für deine Kunden veränderst.

3. Du lernst deine Kunden besser kennen

Niemand kennt die Sprache deiner Zielgruppe besser als deine Kunden. Wenn du die Testimonials aufmerksam durchliest, wirst du noch besser erkennen, wie du deine Kunden ansprechen kannst. Du siehst wie SIE ihre Probleme formulieren. Du wirst entdecken, dass sie Dinge für wichtig erachten, die du gar nicht auf dem Schirm hattest. Und dass sie Schwierigkeiten in Bereichen hatten, die für dich gar nicht relevant waren.

Testimonials verhelfen dir nochmals zu einem ganz anderen Verständnis für die Probleme und Nöte deiner Zielgruppe.

Was macht eine gute Empfehlung aus?

Bevor du weiterliest, überlege dir einmal selbst, welche Aspekte für dich wichtig sind, wenn du eine Empfehlung liest. Woran machst du fest, ob sie vertrauenswürdig ist oder nicht?

Leider liest man immer wieder von gefälschten Referenzen. Zum Beispiel auf grossen Verkaufsplattformen. Deshalb muss das Testimonial einige wichtige Kriterien erfüllen.

Es muss echt wirken

Echt wirkt es, wenn es überprüfbar ist. Ich habe erlebt, dass ein neuer Kunde sich bei mir gemeldet und mir gesagt hat, dass er meine Referenzen überprüft habe. Er hat mehrere meiner Kunden angerufen und nachgefragt. Was er da gehört hat, hat ihn überzeugt und ich habe für ihn eine Website erstellt.

Das ging deshalb, weil ich bei den Empfehlungen den vollen Namen des Kunden angebe und auch ein Foto zeige. Natürlich ist auch die Website verlinkt und so konnte er leicht die Telefonnummer herausfinden.

Durch diese Massnahmen werden die Testimonials echt. Denn, auch wenn sich kaum jemand die Mühe macht so gründlich nachzufragen wie der oben erwähnte Kunde, ist es möglich. Ich kann also nicht einfach Fake-Empfehlung angeben.

Zu jeder Empfehlung gehören ein Foto und der volle Name des Kunden.

Sensible Arbeitsbereiche

Was, wenn das nicht möglich ist, weil du ein sensibles Business hast. Zum Beispiel im Gesundheitsbereich? Dann solltest du zumindest die Vornamen angeben. Und gerade, wenn du Tierunternehmerin bist, kannst du dann möglicherweise noch ein Foto des Tieres nehmen.

Ich weiss, dass es Arbeitsfelder gibt, in denen es schwierig sein kann zu Empfehlungen zu kommen. Trotzdem lohnt es sich, es zu versuchen. In diesen Bereichen ist das Verständnis auch da, dass jemand nicht mit vollem Namen und Foto genannt werden möchte.

Zeigt auf, welches Problem gelöst wurde

Wenn in der Empfehlung nur steht, die Zusammenarbeit mit dir war toll, hilft das nicht wirklich weiter. Sicher es ist schön zu lesen, dass jemand zufrieden war. Aber es tönt bei Weitem nicht so echt, wie wenn jemand aufzeigt, was sich bei ihm in der Zusammenarbeit mit dir verändert hat. Wie du ihm genau geholfen hast.

Das habe ich zuerst nicht erkannt. Deshalb habe ich noch Empfehlungen auf meiner Website, die nicht optimal sind. Es ist für den Interessenten unglaublich wichtig, dass er in den Worten deines Kunden lesen kann, was genau du für ihn bewirkt hast. Wie sich sein Leben oder zumindest sein Business zum Besseren verändert hat.

Customer Journey

Eine Empfehlung ist perfekt, wenn sie genau aufzeigt, welche Reise dein Kunde mit deiner Unterstützung zurückgelegt hat. Denn dann kann der Leser genau erkennen, was du für ihn tun kannst. Ob du dich als Scout eignest.

Pudel im Sprung

Kommentar hinterlassen:

2 Kommentare
Füge Deine Antwort hinzu