Shetlandponyherde

Auch Du kannst mit Deiner Website Kunden gewinnen

Du warst sicher auch schon auf Websites, die Dich sofort angesprochen haben, auf denen Du Dich wohlgefühlt hast. Du konntest gar nicht anders als mit lesen zu beginnen, um mehr über das Angebot zu erfahren.
Und genau das ist das Ziel, das Du mit Deiner Website erreichen willst. Deine Besucher sollen begeistert sein und von Deiner Arbeit überzeugt. Es ist wie beim Einkaufen im Laden. Du kaufst gern in einem hellen, aufgeräumten Laden in dem Du die Produkte schnell findest und alles sauber ist. Natürlich müssen dann die Produkte auch halten, was der Laden verspricht. Genau gleich ist es mit Deiner Website.
Denn seien wir ehrlich, die Website soll in erster Linie neue Kunden zu Dir bringen. Sie ist ein Marketinginstrument, das Dir Geld einbringen soll.

Vertrauen ist mindestens so wichtig wie die Fachkompetenz

Das mag ungerecht tönen, denn schliesslich hast Du viel Zeit, Geld und Energie in Deine Ausbildung gesteckt. Es ist aber eine Chance für Dich! Denn, wenn Du Deinen Besucher eine Lösung für ihr Problem anbietest, dann hast Du in Kürze neue Kunden gewonnen.

Als Pferdespezialistin bietest Du eine sehr individuelle Dienstleistung an. Das heisst, Du arbeitest sehr eng mit Deinem Kunden zusammen und dazu muss die Chemie zwischen Dir und Deinem Kunden stimmen. Sonst sind am Schluss weder Du noch Dein Kunde zufrieden. Auch das ist eine Aufgabe Deiner Website: Sie soll Dir die zu Dir passenden Kunden bringen und dazu muss erst ein Vertrauensverhältnis geschaffen werden.

Wie bekommst Du passende Kunden mit Deiner Website?

Indem Du mit Deiner Website ganz klar zeigst, für was Du stehst. Nehmen wir an, Du hast Dich auf die klassische Reitkunst spezialisiert und bietest Unterricht in diesem Bereich an. Dann muss die Website diese Leidenschaft auf den ersten Blick transportieren. Das gelingt zum Beispiel mit dem richtigen Logo und einem Bild, auf dem Du als Reiterin zu sehen bist.
Auf Dich und Deine Dienstleistung werden dann auch die Farben und die Schrift der Website abgestimmt. Am Schluss entsteht eine stimmige Website, die dem Besucher sofort zeigt, um was es hier geht.

Wenn der Besucher sich wohlfühlt, wird er Deine Texte gern lesen und sich dafür die nötige Zeit nehmen. Wenn nicht, reicht ein Klick und er ist auf der nächsten Homepage.

Welche Inhalte sind Teil einer pfiffigen Website?

  • Startseite: Bereits auf der Startseite kann sich Dein Besucher einen kurzen Überblick über Dein Angebot verschaffen und sich auf Wunsch auch mit einem Klick mehr Informationen holen. Hier sieht er auch schon, dass Du zufriedene Kunden hast, denn schon hier solltest Du Kundenstimmen einbinden.
  • Angebot: Von der Startseite weg wird der Besucher gezielt zu Deinem Angebot geführt. Wenn er sieht, dass das passt, wird er sich für Dich interessieren und deshalb die Über mich-Seite besuchen.
  • Über mich: Hier zeigst Du den Besuchern, dass Du ihr Problem verstehst und dass Du es lösen kannst. Du präsentierst Kunden, die mit Dir zufrieden sind, und gibst einen Einblick in Deinen Werdegang. Erklärst, warum Du gerade von der klassischen Reitkunst so fasziniert bist, um bei unserem Beispiel von oben zu bleiben.
  • Kontakt: Deine Kontaktseite muss klar ersichtlich sein. Sodass niemand danach suchen muss. Sie sollte alle notwendigen Angaben enthalten, um unkompliziert mit Dir in Kontakt zu treten. Am Besten ein Formular, E-Mail-Adresse, sowie Adresse und Telefonnummer.
  • Blog: Du kannst regelmässig Artikel schreiben, in denen Du von Deiner Arbeit berichtest und Tipps gibst. Das ermöglicht Deinen Besuchern, Dich und Deine Arbeitsweise kennenzulernen und zu erleben, wie gross Dein Fachwissen ist.
  • Videos: Videos sind eine tolle Möglichkeit zu zeigen, was Du kannst, denn die Interessenten erleben Dich bei der Arbeit. Sie können sich so ein viel besseres Bild von Dir machen.
  • Newsletter: Du kannst sogar noch einen Newsletter anbieten. Auch hier zeigst Du Dein Fachwissen, hilfst weiter, gibst Tipps. So lesen interessierte Pferdefreunde immer wieder von Dir und bauen Vertrauen in Dich und Deine Arbeit auf.

Praxis-Tipp: Wenn Du dann noch anbietest, dass der Interessent auf Wunsch bei einer Reitstunde zusehen kann oder Du eine Schnupperstunde (das muss keine ganze Stunde sein) anbietest, wirst Du sicher viele neue Kunden gewinnen.

Wie sich dieses Konzept auf die Suchmaschinen auswirkt

Eine solche Website hat noch einen gewaltigen Vorteil. Sie wird bei Google besser gefunden! Denn wenn Du regelmässig neue Inhalte auf die Website stellst, lebt sie.
Dadurch ist sie für Deine Besucher interessanter und sie bleiben länger auf der Site. Das wiederum zeigt Google, dass die Homepage von Menschen als interessant eingestuft wird. Auch das beeinflusst das Ranking* enorm. Je besser das Ranking je mehr Menschen finden über Google auf Deine Website.

Und so dreht sich das Rad munter weiter. Je mehr Besucher Deine Website hat, je länger die auf Deiner Website sind, je besser ist das Ranking……

Meine persönliche Erfahrung

Letztes Jahr habe ich die Probe aufs Exempel gemacht und meine eigene Website komplett umgestellt. Ein neues Konzept, neue Inhalte und ein neues Design.

Der zugegebenermassen enorme Aufwand hat sich wirklich gelohnt. Ich habe so viel tolles Feedback erhalten und was natürlich das Wichtigste ist, neue Kunden gewonnen. Und zwar Kunden, die wirklich zu mir passen.

Im nächsten Artikel zeige ich Dir noch, wie Du mit Deiner Website sogar Zeit und Arbeit einsparen kannst. Denn eine Website kann auf Wunsch noch weit mehr als Dir neue Kunden bringen.

*Wo eine Suchmaschine Deine Website aufführt, auf der ersten Seite ganz oben oder auf der zehnten Seite in der Mitte, das nennt man Ranking.

Shetlandponyherde

Hoi, ich bin Claudia Barfuss

Ich arbeite mit Menschen zusammen, bei denen die Tiere im Mittelpunkt stehen und die sich eine Homepage wünschen, die sie bei der Kundengewinnung unterstützt.

Ich begleite sie durch den Dschungel von Technik, Inhalten und Design. Wir arbeiten gemeinsam an ihrer neuen Website, damit sie sich mit ihr rundum wohl fühlen und neue Kunden anziehen.

Mehr von mir findest du auf:

Claudia Barfuss mit Hund und Katzen

Kommentar hinterlassen:

2 Kommentare
Füge Deine Antwort hinzu
Twitter Facebook