Pferdegruppe im Jura

Für was brauchst du einen Hoster

  • letztes Jahr

Kürzlich hatte ich ein tolles Gespräch mit einer Interessentin, die sich danach entschied von mir ihre Website erstellen zu lassen, allerdings brauche sie das Hosting nicht. Ich war doch ziemlich irritiert, denn es ging um eine neue Website bei der weder ein Domainname noch ein Hosting existierte.

Also fragte ich nach. Es stellte sich heraus das sie nicht wusste, was ein Hoster ist oder was er macht. Eigentlich logisch, dass sie das nicht wusste, denn es war ja alles Neuland für sie.

Es war mein Fehler, dass ich diese Kenntnisse vorausgesetzt hatte und ich begann zu erklären warum sie einen Hoster braucht. Dabei stellte ich fest, dass es gar nicht so einfach ist das jemandem zu erklären, der noch nie damit zu tun hatte.

Der langen Rede kurzer Sinn

Ich habe mich darauf entschlossen ein Video zu erstellen in dem ich erkläre für was du einen Hoster brauchst.

Ein Hoster gibt deiner #Website ein zu Hause.

Click to Tweet

Hier noch wie im Video versprochen die Links zu den von mir empfohlenen Hostern:

Wenn du dein Hosting über einen dieser Links bestellst und in der Bestellung angibst von wem du die Empfehlung hast, bekomme ich einen kleinen Betrag für die Vermittlung. Darüber freue ich mich sehr. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten.

Wenn du lieber liest anstatt dir das Video anzusehen ist hier die Zusammenfassung

Du brauchst einen Hoster

Wenn du eine Website betreibst, soll sie von allen Menschen mit Internetzugang erreicht werden können. Du willst möglichst vielen Menschen dein Angebot zeigen und damit neue Kunden gewinnen. Um das zu erreichen brauchst du einen Hoster.

Deine Website besteht aus Daten

Deine Website besteht aus Bildern, Texten und vor allem auch viel Programmcode. Und diese Daten müssen gelagert werden. Solange du diese Daten auf deinem Computer liegen hast, kann nur jemand der an diesem Computer sitzt darauf zugreifen. Um sie allen Menschen zugänglich zu machen benötigst du einen speziell dafür ausgerichteten Computer. Einen Server.

Der Server

Du könntest den Server selbst betreiben, aber das macht wenig Sinn. Denn es kostet ziemlich viel und du brauchst Fachkenntnisse. Aus diesem Grund gibt es Hoster, manchmal werden sie auch Provider genannt, die das als Dienstleistung anbieten. Sie bieten dir einen “Lagerraum” für deine Website und erhalten dafür monatlich Miete.

Der Hoster

Der Hoster bietet dir weit mehr als nur den “Lagerraum” auf dem Server.

Du bekommst:

  • Platz für deine Website
  • E-Mail-Adressen
  • Datenbanken
  • Vorinstallierte Hilfsprogramme
  • Automatische Backups (Sicherung) deiner Website
  • Garantierte Erreichbarkeit für deine Website
  • Support

Je nach Hoster ist das Angebot etwas anders ausgestaltet, aber oben genannte Punkte sind fast immer im Angebot enthalten.

Du weisst jetzt für was du einen Hoster benötigst und wie wichtig er für dich und dein Angebot ist. Es lohnt sich die einzelnen Hoster und Hostingangebote genau zu vergleichen. Denn auch hier ist der Billigste nicht immer der Beste.

Für mich ist der Support, den ein Hoster bietet eins der wichtigsten Kriterien. Denn, wenn mal was nicht rund läuft ist es toll eine gute Ansprechperson zu haben und vor allem innert kürzester Zeit eine Antwort zu bekommen.

Pferdegruppe im Jura

Hoi, ich bin Claudia Barfuss

Ich arbeite mit Menschen zusammen, bei denen die Tiere im Mittelpunkt stehen und die sich eine Homepage wünschen, die sie bei der Kundengewinnung unterstützt.

Ich begleite sie durch den Dschungel von Technik, Inhalten und Design. Wir arbeiten gemeinsam an ihrer neuen Website, damit sie sich mit ihr rundum wohl fühlen und neue Kunden anziehen.

Mehr von mir findest du auf:

Claudia Barfuss mit Hund und Katzen

Kommentar hinterlassen:

Twitter Facebook