Hundefoto aus liegender Persepektive

Tipps&Tricks für dein Fotoshooting mit Tieren

  • vor 6 Monaten

Die Fotos auf deiner Website erfüllen gleich mehrere wichtige Aufgaben. Ob sie als Eyecatcher die Blicke lenken oder mit der Bildsprache die Aussage deiner Website unterstreichen.

Gute Fotos sind für eine Website unverzichtbar

Allerdings entstehen gute Fotos meist nicht einfach so, sondern es braucht dafür auch einige Vorbereitung. Wenn dann noch Tiere mit aufs Bild sollen, wird das Ganze erst recht zu einer Herausforderung.

Deshalb habe ich für euch 3 Videos mit Tipps&Tricks zum Fotoshooting mit Tieren zusammengestellt und ihr könnt euch auch eine Checkliste zu den Kleiderfarben dazu herunterladen.

Die richtigen Kleiderfarben für’s Fotoshooting mit Pferd und Hund

Es lohnt sich vor dem nächsten Fotoshooting ein wenig auszuprobieren und bei Testfotos zu sehen, welche Farbe am besten zu deinem Pferd oder Hund passt. Du schulst damit dein Auge und weisst genau, was für Kleider du beim Shooting zur Hand haben musst.

Wichtig sind vor allem die Oberteile, denn die Hosen sieht man oft nicht oder nur teilweise. Hier empfiehlt es sich schlichte dunkle Hosen anzuziehen.

Im Video zeige ich dir Praxisbeispiele damit du dein Auge schulen kannst.

Kurz zusammengefasst:

  • Keine gemusterten Oberteile für das Fotoshooting.
  • Unifarben sind optimal.
  • Bereite mehrere Outfits vor, denn es kann immer etwas schmutzig werden und du hast nachher mehr Auswahl.

Checkliste Kleiderfarben / Fellfarben

Maske = Putzen der Tiere und der Ausrüstung

Wenn du deine Kleiderauswahl getroffen hast, dann geht’s daran dein Pferd oder dein en Hund für das Fotoshooting vorzubereiten. Es versteht sich von selbst, dass die Pferde und Hunde gebürstet und sauber sein sollten.

Auch die Ausrüstungsgegenstände sollten sauber und gepflegt sein.

Kurz zusammengefasst:

  • Gepflegte, saubere Tiere, besonders Augen kontrollieren, bei Pferden die Nüstern.
  • Schöne Ausrüstungsgegenstände die auf Hochglanz gebracht wurden.

Location = So findest du einen tollen Ort für das Fotoshooting

Im letzten Video geht es noch darum einen geeigneten Ort für dein Fotoshooting zu finden. Das wirkt gerade, wenn es um ein Shooting mit freien Pferden geht manchmal fast aussichtslos. Aber meist reicht ein Perspektivenwechsel um eine schöne Location zu finden.

Um tolle Fotos zu bekommen musst du dich und deine Tiere auf das Fotoshooting vorbereiten. Tipps&Tricks zum Fotoshooting mit Tieren.

Click to Tweet

Kurz zusammengefasst:

  • Schau dir deine Umgebung aus einer anderen Perspektive an. Zum Beispiel am Boden liegend.
  • Nutze Bäume als Hintergrund.

Zusammenfassung der Checklisten:

  • Keine gemusterten Oberteile für das Fotoshooting
  • Unifarben sind optimal
  • Bereite mehrere Outfits vor, denn es kann immer etwas schmutzig werden und du hast nachher mehr Auswahl.
  • Gepflegte, saubere Tiere, besonders Augen kontrollieren, bei Pferden die Nüstern.
  • Schöne Ausrüstungsgegenstände die auf Hochglanz gebracht wurden.
  • Schau dir deine Umgebung aus einer anderen Perspektive an. Zum Beispiel am Boden liegend.
  • Nutze Bäume als Hintergrund.

Und hier nochmals die Checkliste Kleiderfarben / Fellfarben

Hundefoto aus liegender Persepektive

Hoi, ich bin Claudia Barfuss

Ich arbeite mit Menschen zusammen, bei denen die Tiere im Mittelpunkt stehen und die sich eine Homepage wünschen, die sie bei der Kundengewinnung unterstützt.

Ich begleite sie durch den Dschungel von Technik, Inhalten und Design. Wir arbeiten gemeinsam an ihrer neuen Website, damit sie sich mit ihr rundum wohl fühlen und neue Kunden anziehen.

Mehr von mir findest du auf:

Claudia Barfuss mit Hund und Katzen

Kommentar hinterlassen:

Twitter Facebook