Umzug mit Pferd

Domain-Transfer – Mit deiner Domain umziehen

  • letztes Jahr

Du weisst sicher wie das ist bei einem Umzug. An vielen verschiedenen Stellen muss die neue Adresse gemeldet werden. Ämter, Versicherungen, Freunde und Familie müssen informiert werden. Es ist immer viel aufwendiger als man zuerst gedacht hat und irgendjemanden vergisst man meist. Zumindest bei mir war das so, als ich vor 12 Jahren das letzte Mal umgezogen bin.

Wenn Du mit einer Domain umziehst ist es zum Glück viel weniger kompliziert, aber es gibt trotzdem einige Dinge die du beachten musst.

Wieso kommst du überhaupt in die Lage mit deiner Domain umzuziehen?

Das passiert meist schneller als du denkst.

  1. Du hast noch keine Website und dadurch auch kein Hosting, deshalb hast du die Domain über die Switch oder einen anderen Registrar angemeldet. Nun willst du deine Website erstellen und benötigst einen Hoster.
    Jetzt macht es Sinn auch die Domain über diesen Hoster laufen zu lassen.
    Dann hast du Hosting und Domain bei einem Anbieter und erhältst auch nur eine Rechnung. Oft ist es sogar etwas günstiger, auf jeden Fall reduzierst du den administrativen Aufwand.
  2. Du bist mit dem bisherigen Hoster nicht mehr zufrieden und willst zu einem anderen Hoster wechseln. Auch dann macht es Sinn sowohl das Hosting wie auch die Domain zu zügeln.

Was brauchst du für den Umzug deiner Domain?

Und schon ist es soweit, du musst deine Domain transferieren. Dazu brauchst du den AUTH-Code oder Transfercode. Diesen findest du bei deinem Hoster. Leider ist der genaue Ablauf bei jedem Hoster etwas anders. Damit du aber einen Einblick erhältst, habe ich ein Video für dich aufgenommen in dem ich dir zeige, wie es bei meinen Hostern abläuft.

Wo du den Transfercode bei deinem Hoster/Registrar findest kann ich dir leider nicht sagen, aber in der Regel findest du genaue Angaben in den Hilfe-Seiten. Ansonsten empfehle ich dir beim Support nachzufragen.

Ponyhufe im Schnee

Kommentar hinterlassen: